Image

EFRE

Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchtmittel in der Gemeinde Galenbeck

Projektbeschreibung: 

Die Gemeinde Galenbeck möchte in den Ortsteilen Friedrichshöh, Galenbeck, Kotelow, Klockow, Lübbersdorf, Rohrkrug, Sandhagen und Schwichtenberg sämtliche Leuchtmittel der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchtmittel umrüsten.
Weiterhin ist es vorgesehen die Straßenbeleuchtung im Ortsteil Galenbeck mit 6 neuen Straßenlampen der Burgstraße und im Ortsteil Schwichtenberg in der Wiesenstraße, ebenfalls mit 6 neuen Straßenlampen komplett auf LED-Technik umzurüsten.
Die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchtmittel erfolgt gemäß des eingereichten Fördermittelantrages vom 09.10.2018, eingegangen im Landesförderinstitut am 16.10.2018 und des Zuwendungsbescheides vom Landesförderinstitut vom 12.06.2019.

Projektziel:

Durch die Zuwendung wird entsprechend Ziffer 2.1 der Förderrichtlinie die direkte oder indirekte Einsparung von Treibhausgasen bezweckt, insbesondere Ziffer 2.1.2 – direkte Einsparung von Strom und Wärme (z.B. Lichtlenksysteme, Beleuchtung)

Umrüstung der Straßenbeleuchtung in 17098 Friedland, Pasewalker Straße

Projektbeschreibung: 

Das geförderte Vorhaben umfasst die Umrüstung der Straßenbeleuchtung in 17098 Friedland, Pasewalker Straße (L28 sowie dem kommunalen Stichweg). Die vorhandenen 14 Leuchten (11 Leuchten Pasewalker Straße Landesstraße L 28 und 3 Leuchten in der Pasewalker Straße Stichstraße) sollen durch 16 Leuchten inklusive Kabel (11 Mastansatzleuchten in der Pasewalker Straße Landesstraße L 28 und mit 5 Mastaufsatzleuchten im Stichweg der Pasewalker Straße umgerüstet werden. Der Mehrbedarf von 2 Straßenleuchten im Stichweg der Pasewalker Straße ist auf den Leuchtenabstand zurückzuführen. Die Umrüstung erfolgt gemäß der eingereichten Straßenliste vom 25.01.2018, Eingang im Landesförderinstitut am 31.01.2018, des Leistungsverzeichnisses vom 23.10.2017, der Ergänzung der Projektbeschreibung, Eingang im Landesförderinstitut am 05.04.2018, sowie des Schreibens (Betreff der Kostenerhöhung) vom 01.10.2018, Eingang im Landesförderinstitut am 05.10.2018

Projektziel:

Durch die Zuwendung wird entsprechend Ziffer 2.1 der Förderrichtlinie die direkte oder indirekte Einsparung von Treibhausgasen bezweckt, insbesondere Ziffer 2.1.2 – direkte Einsparung von Strom und Wärme (z.B. Lichtlenksysteme, Beleuchtung)

Kontakt

Stadt Friedland
Riemannstraße 42
17098 Friedland

  Telefon: +49 39601 277 0
  Fax: +49 39601 277 50
  E-Mail: stadt@friedland-mecklenburg.de
DE-Mail: poststelle@friedland-mecklenburg.de-mail.de

Öffnungszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 9:00 - 12:00 Uhr & 13:00 - 17:30 Uhr
Mittwoch: 9:00 - 12:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 - 16:00 Uhr
Freitag: geschlossen

Das Amt Friedland

Amtsvorsteher: Herr Pedd
Amtsfläche: 276,49 km²
Einwohnerzahl: 8.393 (Stand 31.12.2020)
Sitz der Verwaltung: Stadt Friedland

amtsangehörige Gemeinden:
- Stadt Friedland
- Gemeinde Datzetal
- Gemeinde Galenbeck

Bereitschaftsdienste

ärztliche Bereitschaftshotline
Telefon: 116 117

zahnärztlicher Bereitschaftsdienst
04.12.2021 ZA-Praxis Grötschel

Bereitschaft der Apotheken
29.11.2021 - 05.12.2021 Friedländer Apotheke
in Mecklenburg-Vorpommern

Image